Über mich

Mein Bild
Vor ca. drei Jahren suchte ich verzweifelt ein Öl für den Strandurlaub, in tausenden von Internetklicks fand ich dennoch nichts Passendes. Also dachte ich mir: "Hey, das kannst du doch selbst machen!" Gesagt, getan. Mit ein paar Klicks hatte ich die ersten Rezepte und legte los. Dann packte mich der Rührwahn und ich konnte nicht mehr aufhören. Bis zum heutigen Tag experimentiere, rühre, dufte und färbe ich Badespaß. Erweitert habe ich mein Sortiment mittlerweile um selbstgerührte Creme, Lotions, Fluids, die ich je nach Bedürfnis, Lust und Laune anfertige. Und jetzt ist eine neue Leidenschaft dazu gekommen, das Schmuck herstellen. Es macht riesigen Spaß so kreativ zu sein, es hilft beim bewältigen des Alltags und es ist schön, dass meine Produkte anderen gefallen. Perlen drehen aus Glas ist ein wunderbares Hobby, was mich gleich in die Sucht getrieben hat ;-), irgendwie hab ich nie genug Zeit für meine vielen Hobbys. Jetzt ist auch noch das Nähen dazu gekommen, mal sehen was als nächstes kommt ;-) Wenn ihr mehr wissen möchtet kontaktiert mich unter kerstin.besoke@googlemail.com

Montag, 5. Mai 2014

Jeans-Recycling

Hallo ihr Lieben

ich habe heute ein paar Ideen für euch um alte Kleidung sinnvoll zu nutzen und viele nette Dinge daraus zu nähen.
Nicht jede alte Jeans ist für den Altkleidekontainer geeignet und der Hausmüll ist sowieso schon voll bevor er geholt wird.
So habe ich ein paar alte Jeans von meinem Mann und mir zu hübschen Geschenkideen verarbeitet.



Utensilo zum Aufhängen



Hier wurden mehrere Jeanshosenbeine zusammen genäht damit ein großes Stück Stoff entsteht


Darauf wurden verschiedene Taschen genäht, eine hintere Hosentasche, eine kleine weiße Jeanstasche 


Dazu noch die Gürtelschlaufen


Eine blaue Blusentasche


Eine Hemdtasche von einem Hemd meines Mannes, die hab ich nochmal in der Mitte zusammen genäht, der fertige Stoff
wurde auf einen Keilramen getackert und fertig ist ein Klasse Utensilo für die Kids. 



Allzweckkorb aus alten Jeans




Hier hab ich aus einem großen Jeansstück einen Korb genäht, den kann man vielseitig verwenden. Oben hab ich aus dem alten Hemd einen Streifen angenäht und Schlaufen. Man könnte noch Taschen annähen und bunte Borte, verschiedene Knöpfe o.ä.. Ob der Korb als Müllbehälter, Zeitungständer, Spielzeugaufbewahrer oder was auch immer genutzt wird, darf jeder gern selbst entscheiden.


Handtasche aus weißer Jeans



Das war mal ein Hosenbein meiner alten Jeans, einfach ein gerades Stück zurecht schneiden, den Reißverschluß einnähen, runde Seitenteile ausschneiden und von links annähen und schon ist sie fast fertig



Eine kleine Tasche für Mädchen findet ganz sicher immer Anklang


Am oberen Reißverschluß wurde hellgraue Borte angenäht


Bunte Bügelbilder sind der Hingucker


Und die blauen Henkel halten ordentlich was aus


Und fertig ist das Mitbringsel



Taschen aus blauen Jeanshosenbeinen ;-)



Schlauchtasche für die Mädels, mit roter Borte und passender Kirsche zum aufbügeln


Oben ein Bambushenkel an Gurtband befestigt, hält Bombenfest


Damit die Tasche nicht zusammen fällt, habe ich in den oberen Rand Fischbeinstäbchen/Korsettstäbchen eingeschoben


Hier ist eine ähnliche kleinere Tasche


die Potasche wurde von der Jeans aufs "Hosenbein" genäht und mit Glitzereulen aufgebügelt


Oben am Gummirand noch eine Filzblume angenäht



passendes lila Gurtband







und fertig ist Tasche Nr: 3

So meine Lieben, ich hoffe euch ein paar neue Inspirationen mitgegeben zu haben und freue mich auf das nächste mal

Eure Bubblefee


Keine Kommentare:

Kommentar posten